Vor- und Nachteile von Elektromobilität

WWZ AG on 10.10.2018 18:16:00

 

Kaum ein Thema wird derzeit so kontrovers diskutiert wie die Elektromobilität. Dass sie unsere Zukunft ist glauben längst nicht alle. Die Befürworter berufen sich darauf, dass Elektroautos umweltfreundlicher und ressourcenschonender als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor sind. Den Gegnern ist das Laden der Elektroautos nicht geheuer, sie haben Angst auf offener Strecke stecken zu bleiben. Oder argumentieren damit, dass die Akkus nicht ökologisch sind. Damit Sie mitreden können, haben wir für Sie die wichtigsten Argumente der Befürworter und Gegner zusammengetragen.


Vorteile:


  • Elektroautos leben länger
    Motoren von Elektroautos sind aus technischer Sicht viel einfacher und nahezu wartungsfrei. Ausserdem verfügen Elektroautos über weniger Verschleissteile, Getriebe, Lichtmaschine, Zahn- und Keilriemen sowie Schaltgetriebe fallen komplett weg. Dies führt zu einer längeren Lebensdauer, einem geringeren Serviceaufwand und im Endeffekt zu tieferen Unterhaltskosten.

 

  • Energie zurückgewinnen mit Bremsen
    Die Motoren von neuen Elektroautos fungieren immer mehr auch als Generatoren und führen Energie, die beim Bremsen gewonnen wird, der Batterie zurück. Das reduziert den Bremsverschleiss und spart gleichzeitig Energie.

 

  • (Fast) Emissionsfrei
    Herkömmliche Motoren, sogenannte Verbrennungsmotoren, erzeugen umweltschädliche und gesundheitsgefährdende Abgase. Ein Elektromotor stösst keine Abgase aus. Dies ist ein grosser Vorteil, da der Schadstoffausstoss nach dem Gesetz so tief gehalten werden muss, wie es ökonomisch tragbar und nach dem Stand der Technik möglich ist. Mit einem Elektroauto ist man vor einem allfällig drohenden Fahrverbot in Innenstädten – wie dies in diversen Europäischen Metropolen bereits besteht – langfristig sicher. Natürlich dürfen wir nicht vergessen, auch Elektroautos sind nur vollständig emissionsfrei, wenn auch der Strom, mit dem sie geladen werden, aus erneuerbaren Quellen stammt. Zudem  istdie Akkuherstellung oft nicht sehr umweltfreundlich.

 

  • Imagekorrektur
    Gerade Firmen sehen in der Elektromobilität eine Chance, das eigene Image zu polieren. Indem sie Firmenautos auf Strom umstellen, profilieren sie sich als Vorreiter und stechen durch umweltfreundliches Handeln heraus. Die Schweizer Post hat beispielsweise ihre Rollerflotte in der Briefzustellung komplett auf Elektrofahrzeuge umgerüstet.

 

  • Zuhause Tanken
    (Fast) nie mehr mühsames Tankstellen suchen und sich die Hände schmutzig machen. Mit Elektroauto-Ladelösungen für Mehrfamilienhäuser kann das Elektroauto bequem über Nacht in der eigenen Tiefgarage oder auf dem eigenen Parkplatz aufgeladen werden. Mittlerweile bieten auch diverse Einkaufszentren und Arbeitgeber die Möglichkeit das E-Auto bequem während der Arbeit/Shopping zu tanken.

 

  • Fahrspass garantiert!
    So einfach war Autofahren noch nie. Für ungeübte Fahrer wird das Lernfahren mit einem Elektroauto zum Kinderspiel. Startprobleme des Motors im Winter oder bei feuchten Temperaturen kennt das Elektromobil nicht. Von wegen lahme Ente, Elektroautos verfügen über eine deutlich bessere Beschleunigung im Vergleich mit herkömmlichen Autos.

Nachteile

 

  • Fehlende Elektro-Tankstellen
    Auch wenn es mittlerweile diverse Einkaufscenter und Arbeitgeber gibt, die Ladestationen für Elektroautos zur Verfügung stellen, so fehlt doch ein dichtes Netz an Elektro-Tankstellen. Gerade in den Städten ist ein solches Netz in Zukunft unverzichtbar. Denn nicht alle Menschen, die in mehrstöckigen Gebäuden wohnen, haben zuhause die Möglichkeit für eine private Ladestation.

 

  • Lange Ladezeiten
    Die Ladezeiten können je nach Akkugrösse und Ladetechnik sehr lange sein und überschreiten den Betankungsvorgang eines herkömmlichen Verbrennungsmotors um ein weites. Eeine Schnellladeeinrichtung reduziert den Ladevorgang zwar bis zu einer halben Stunde. Muss man sich allerdings an die normale Haushaltssteckdose halten, kann der Ladevorgang schon mal die ganze Nacht dauern.

 

  • Achtung Unfallgefahr!
    Dass Elektromobile kaum Geräusche verursachen ist aus Sicht der Umwelt- und Verbraucherschützer begrüssenswert. Allerdings birgt die fehlende Geräuschentwicklung im Zeitalter der Smartphones eine erhöhte Gefahr für Fussgänger und Radfahrer mit sich. Diese konnten sich bis anhin beim Überqueren einer Strasse auch auf ihr Gehör verlassen.. Ob Elektromobile gar künstliche Fahrzeuggeräusche erzeugen sollen, um Fussgänger und Radfahrer zu warnen, wird in der Öffentlichkeit kontrovers diskutiert.

 

  • Elektroautos sind teuer
    Elektroautos sind einerseits wegen ihrer Batterie teuer, andererseits weil es weltweit nur wenige Unternehmen gibt, die bereits heute alltagstaugliche E-Autos anbieten. Weil die In Zukunft dürfte die Elektromobilität allerdings weiter an Popularität gewinnen, weitere Batteriefabriken und neue Akkutechnologien entstehen und die Preise sinken.

 

  • Steckenbleiben auf offener Strasse
    Die Angst, auf offener Strasse stehen zu bleiben, besteht vor allem bei Besitzern von Elektrofahrzeugen mit geringen Akkukapazitäten. Diese Angst wird durch das bisher eher mangelhafte Netz an öffentlichen Ladestationen noch verstärkt. Zusätzlich sind Batterien sehr anfällig auf kalte Aussentemperaturen, was sich auf die Reichweite auswirkt

 

  • Fehlende Langzeiterfahrung in der Elektromobilität
    Beim herkömmlichen Automobil weiss der Kunde worauf er sich einlässt. Er weiss, wie lange das Fahrzeug in der Regel hält, welche Kosten ungefähr anfallen, wer für die Wartung zuständig ist und wo er tanken kann. Wer sich ein Elektromobil zulegt begibt sich bis zu einem gewissen Grad auf Glatteis. Denn es bestehen noch keine Langzeiterfahrungen mit Elektromobilität. So fragt sich der Kunde zurecht vor der Anschaffung, wie lange die Batterie wohl tatsächlich halten wird und was sein Elektromobil in fünf Jahren noch Wert sein wird.

 

Nun dürften Sie gerüstet sein für Gespräche zum Thema Elektromobilität. Mit den richtigen Argumenten im Köcher, können Sie praktisch alle Klischees über Elektrofahrzeuge widerlegen. Im nächsten Artikel erfahren Sie, wie sie Ihr E-Fahrzeug bequem in der eigenen Tiefgarage aufladen können.

Topics: «Go E!», Ladeinfastruktur, Stromsicherheit, Elektromobilität, WWZ