Flächendeckend Highspeed-Internet von WWZ: Mit Gigabit surfen so schnell wie nie

Veröffentlicht am 5 März 2020

WWZ baut derzeit ihr Netz aus und rüstet dieses somit für die Zukunft: Denn immer mehr Leistungen laufen übers Internet, dadurch steigen die Ansprüche an Geschwindigkeit und Stabilität im Netz. Das sind die wichtigsten Fakten zum Ausbau.

Ob fernsehen oder telefonieren: Das Internet nutzt man immer häufiger auch dafür, nicht nur zum Surfen. Das stellt die Telekomnetze vor Herausforderungen. Unter anderem deshalb baut WWZ ihr Netz laufend aus und schafft damit die Grundlage für Highspeed-Internet – und zwar flächendeckend auch in ländlichen Gebieten, nicht nur in Ballungsräumen. Vom schnellen Internet können aber schon jetzt alle Kunden von WWZ profitieren – unabhängig vom Ausbau.

 

Weshalb baut WWZ das Netz aus?

Das Telekomnetz wird regelmässig auf den aktuellsten Stand gebracht. Einerseits um Geräte im Netz, wie Signalverstärker, auszutauschen, andererseits um den Ansprüchen an ein stabiles und schnelleres Netz gerecht zu werden.

Wie wird das Internet schneller?

Eine Serie auf Netflix schauen, Musik über Spotify hören oder eine Fernsehsendung im Replay schauen – dafür braucht es Internet. Die Daten werden über eine bestimmte Bandbreite übertragen. Diese kann man sich vorstellen wie eine Strasse: Je mehr Spuren, desto mehr Daten können passieren, desto schneller verläuft die Übertragung, desto leistungsfähiger ist das Internet. Diese Bandbreite erhöht WWZ sukzessive im gesamten Versorgungsgebiet. Damit rüstet sie sich heute schon für die Anforderungen von morgen.

Was bedeutet schnelles Internet mit bis zu 1 Gbit/s?

Dieser Wert gibt an, wie viele Sekunden die Leitung benötigt, um eine Milliarde Bit zu übertragen. Ein Beispiel: Um einen Spielfilm mit rund 4 GB Daten herunterzuladen, benötigt ein Anschluss mit 100 Mbit/s über 5 Minuten. Mit 1 Gbit/s und entsprechend grösserer Bandbreite sind es nur noch etwa 30 Sekunden.

Welche Arbeiten sind nötig?

Kabelnetzbetreiber lieferten früher das Fernseh- und Radiosignal lediglich über Koaxialkabel zum Gerät. Diese Kabel sind für hochfrequente, elektrische Signale geeignet und weisen bereits eine geringe Verlustrate auf. Glasfasern übertragen Lichtwellen durch Reflexion und können Daten über sehr grosse Distanzen sogar nahezu verlustfrei übertragen. Diese Kabel sind allerdings relativ starr und können leicht brechen, der Verbau in Gebäuden ist deshalb aufwendig und teuer. Das WWZ-Netz nutzt beide Übertragungstechnologien: Zu 95 Prozent besteht es heute aus Glasfasern, vom Verteilkasten im Quartier bis in die Liegenschaft hingegen führt standardmässig ein Koaxialkabel. Dort führt WWZ beim Ausbau die Glasfasern nun noch näher zu den Gebäuden und schafft damit die Grundlage für Internetgeschwindigkeiten von bis zu 1 Gbit/s und mehr in jeder Wohnung. Bei Neubauten ist das nicht nötig, bei ihnen ist auch der letzte Abschnitt bis zur Steckdose in der Wohnung bereits Glasfaser.

Weshalb wird das Netz durch den Ausbau stabiler?

Neue Verteiler und Verstärker in den Verteilkabinen nehmen das Signal auf und leiten es an den Kunden weiter. Techniker von WWZ können die Signalqualität jederzeit vom Arbeitsplatz aus überprüfen, allfälligen Störungsmeldungen nachgehen und Probleme frühzeitig beheben.

Wie lange dauert der Netzausbau?

In der Region Zug und Luzern sowie in einigen Zürcher und Schwyzer Gemeinden sind die Arbeiten bereits abgeschlossen*. Bis Ende 2021 ist das Netz im gesamten WWZ-Versorgungsgebiet auf dem neusten Stand.

*ZG: Zug, Steinhausen, Cham, Hünenberg, Risch, Menzingen (exkl. Finstersee) und Neuheim
LU: Gisikon, Honau, Root, Meierskappel, Römerswil, Hildisrieden, Neuenkirch, Ruswil, Walterswil, Buttisholz, Grosswangen und Sempach
ZH: Kappel am Albis, Hausen am Albis, Rifferswil und Maschwanden
SZ: Brunnen und Steinen

Wie kann ich vom Netzausbau profitieren?

Bereits heute können Sie im gesamten WWZ-Versorgungsgebiet vom schnellsten Internet profitieren.

 

Bestellen Sie jetzt das Gigabit-Internet und profitieren Sie von einer kostenlosen Inbetriebnahme. Wir beraten Sie gerne in unseren WWZ/Quickline-Shops oder unter 041 748 46 46.

Highspeed-Internet bestellen    Zu den WWZ/Quickline-Shops    Jetzt anrufen


 

Tags: Highspeed, Gbit/s, schnelles Internet, Highspeed-Internet